BioNTech schließt Serie A Finanzierung über USD 270 Millionen ab

Mainz, 4. Januar 2018 – Die BioNTech AG, ein vollständig integriertes Biotechnologieunternehmen und Wegbereiter der individualisierten Krebsimmuntherapie, gab heute den Abschluss einer Serie A Finanzierung in Höhe von USD 270 Mio. bekannt. Zuletzt hatte das Unternehmen im Jahr 2008 eine Erstfinanzierung im Rahmen seiner Gründung erhalten.

Die Serie A wurde von der Redmile Group als Hauptinvestor dieser Finanzierungsrunde sowie von Janus Henderson Investors, Invus, Fidelity Management & Research Company und mehreren europäischen Family Offices getragen. Außerdem beteiligte sich das Strüngmann Family Office als bestehender Mehrheitsanteilseigner von BioNTech an der Finanzierung.

BioNTech wird das eingeworbene Kapital dafür einsetzen, seine klinische Pipeline an individualisierten Immuntherapien weiterzuentwickeln. Darunter befinden sich mehrere neue Ansätze wie mRNA-basierte Therapien und CAR-T / T-Zell Rezeptoren zur Behandlung von Krebs und anderen Krankheiten mit hohem medizinischen Bedarf. Zu den Partnerschaften des Unternehmens zählen Kooperationen mit Genentech, einem Unternehmen der Roche Gruppe, Eli Lilly and Company, Sanofi, Genmab und Bayer Animal Health.

Helmut Jeggle, Aufsichtsratsvorsitzender von BioNTech, erklärte: „Unser Ziel ist die kontinuierliche Ausweitung der Investorenbasis, um andere gleichgesinnte und langfristig orientierte Investoren mit internationaler Anlagestrategie einzubinden.”

„Diese Finanzierungsrunde ist ein wichtiger Meilenstein, der unsere kontinuierliche, weltweite Expansion im Bereich individualisierter Krebsimmuntherapien unterstützt”, ergänzte Prof. Ugur Sahin, Mitgründer und Vorstandsvorsitzender von BioNTech. „Unsere Investoren teilen unser Ziel, die Behandlung von Krebs und anderen schweren Erkrankungen durch präzise individualisierte Immuntherapien deutlich zu verbessern.”

Mike Lee, Mitgründer und Portfoliomanager der Redmile Group LLC, ergänzte: „BioNTech baut eine beeindruckende Immuntherapie-Pipeline auf, die wissenschaftlich überzeugend validiert ist. Wir versprechen uns sehr viel von dieser Partnerschaft, gerade im Hinblick auf die führende Position des Unternehmens im Bereich individualisierter Immuntherapien, die speziell auf den Tumor des jeweiligen Patienten zugeschnitten sind. Unser Investment soll die Entwicklung von BioNTechs breit angelegtem und einzigartigem Portfolio auf dem Gebiet der Krebstherapien beschleunigen.“

*** Pressemitteilung auf Deutsch als PDF ***